Schlagwort-Archive: Camping

Und dieses mal mit einem richtigen Meer

Nachdem wir am 13. Batehaven verlassen haben, hat es uns wieder Richtung Norden gezogen. Wir sind nun an Culburra Beach, direkt unterhalb des Seven Mile Beach. Das hier ist keine Bay, das ist ein richtiger Beach mit richtig fetten Wellen. Hier zeigt der Pazifik so richtig was er kann und es ist fantastisch.
Das Meer, der Spielplatz und und das Jumping Pillow haben uns von Anfang an überzeugt, nachdem wir heute noch auf eine andere Site wechseln konnten, gefällt uns nun auch der Camping. Zuerst waren wir die einzigen Camper in einem Resident Bereich, weit und breit keine Kinder dafür Ruhe ohne Ende.
Heute konnten wir auf eine Site wechseln direkt bei Pool und Spielplatz und es hat überall Kinder. Wir sind dafür ständig auf der Suche nach Gian.
Gestern war DER TAG. Gian hat sich das erste mal seit wir in Australien sind zweimal (Morgen und Nachmittag) eincremen lassen ohne das der ganze Camping das Gefühl hatte bei uns im Wohmi würden Kinder verprügelt.
Nachdem wir an Morgen eine Tour zum Crookhaven Lighthouse gemacht haben (es war eine alte weisse Ruine die in etwa gleich viel von einen Leuchtturm hatte wie der Eiffelturm von einer Scheune), haben wir den Nachmittag mit Ganzkörper-Sändelen und Wellen-Gumpen am Beach verbracht. Es hat hier Sand und Wellen ohne Ende…

IMG_0225.JPG

Das hier sind die kleinen Wellen. Bei den grossen Wellen an Tag zuvor war ich fast froh, dass man hier keine Surfboards mieten kann.

Für heute machen wir Schluss. Es war ein toller Tag und es folgen noch ein paar.

IMG_0231.JPG

Bis bald,
Joli, Gian und Pädi

Silvester und eine Reise mit 14 Camping Plätzen

Die ersten Tage im Wohmi haben wir in den Blue Mountains verbracht. Wir haben diesen Camping gewählt, weil es der einzige im Umkreis von 200 km um Sydney herum war der noch einen freien Platz hatte… Aber es war super.
Bei einem Ausflug nach Katoomba haben wir uns die drei Schwestern angeschaut und sind mit der steilsten Standseilbahn der Welt gefahren, 52 Grad!

IMG_0186.JPG

IMG_0187.JPG
Nach einem gemütlichen Silvester in der Natur haben wir uns am 1. Januar 2015 aufgemacht, einen Camping am Meer zu finden. Nach 14. Versuchen innerhalb von 200 Km und kurz vor der Verzweiflung, haben wir einen Camping an einem Fluss gefunden, mit Pool und Spielplatz. Die Bäume waren voll mit Pracht-Rosellas und einigen anderen Papageien.
Es war so etwas von der Art Hill-Billy Camping. Es wurde überall geraucht (sogar beim morgentlichen Dump), die Residents reparierten ihre Bootsmotoren direkt auf dem Platz, die über 60 jährigen Männer hatten im durchschnitt noch 15 Zähne und mindestens 8 Tattoos und Verletzungen wurden mit Gaffa-Tape behandelt! Das Wasser im Pool war ein Mix aus Sonnencreme, Motorenöl und sonstigen Zutaten aber wir waren Happy. Gian entdeckte das Inegumpe und das Tauchen und er kam erst aus dem Wasser wenn die Lippen blau waren (bei 30 Grad Luft und 28 Grad Wasser dauert dass doch recht lange). Der Screwdriver ist sein Spezialsprung. Die Hinweise auf eine Tigersnake im Gebüsch und Bullsharks im Fluss haben wir cool entgegengenommen und uns nichts anmerken lassen (die Tiere merken nämlich wenn man Angst hat). Trotz allem war es aber ein netter, kleiner Camping und wir hatten gute Nachbarn.
Bis bald,
Joli, Gian und Pädi